Fix: Dragovic ab Sommer bei Basel

Transfer

Fix: Dragovic ab Sommer bei Basel

Der Verteidiger unterschrieb beim FC Basel einen Vierjahresvertrag.

Lange ist über die Zukunft von Austria-Verteidiger Aleks Dragovic gerätselt worden. Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Der 19-Jährige wechselt im Sommer ablösefrei zum FC Basel in die Schweiz, hat bereits für vier Jahre unterschrieben.

Dragovic – er absolviert derzeit die Grundausbildung beim Bundesheer – wird im Frühjahr noch für die Veilchen kicken. Bei Basel rechnet er mit einem Stammplatz. Und: Er sieht die Chance, in der Champions League zu spielen. Aktuell liegt der amtierende Meister in der Schweizer Liga auf Platz zwei, nur einen Punkt hinter Luzern.

Fink
Trainer beim FC Basel ist ein alter Bekannter: Ex-Bayern-Star und Ex-Salzburg-Co-Trainer Thorsten Fink hat seit Juli 2009 das Sagen – und holte gleich das Double. In dieser Saison sorgte er mit seiner Mannschaft schon in der Königsklasse für Aufsehen. Basel scheiterte nur knapp gegen die Bayern und den AS Rom.

Trostpreis
Die Austria schaut bei dem Transfer wieder einmal durch die Finger – wie schon bei Franz Schiemer und Rubin Okotie. Was bleibt, ist eine Ausbildungsentschädigung. „Die beträgt rund 500.000 Euro“, verrät AG-Vorstand Thomas Parits. Für ihn kam der Abgang nicht überraschend. Dragovic hat seinen Vertrag bei den Veilchen vor Weihnachten nicht verlängert. Bei einem Wechsel im Winter hätte die Austria noch kassiert. Doch das Thema ist jetzt vom Tisch.