Bulle blamiert sich bei Elfmeter völlig

Kurios

Bulle blamiert sich bei Elfmeter völlig

Ghanaer Tetteh verzögert so lange, dass ihm der Schiri Gelb zeigt.

Der FC Liefering ist nach einem 2:0-Sieg gegen Kapfenberg neuer Tabellenführer der Ersten Liga. Für Aufregung sorgte allerdings eine Aktion des Ghanaer Tetteh, der sich beim Elfmeter völlig blamierte.

Gelb und Freistoß

Die wenigen Zuschauer im Grödiger Stadion, darunter Salzburgs Abwehrchef Martin Hinteregger, hatten im Schlager auf viele Tore gehofft. Die blieben aber in einer über weite Strecken flotten Partie lange Zeit aus. Auch aus einem kuriosen Grund. Schiedsrichter Helmut Trattnig entschied nach einem Lakic-Pesic-Handspiel im Strafraum zurecht auf Elfmeter (64.). Schütze Samuel Tetteh verzögerte, warum auch immer, und sah dafür die Gelbe Karte - zudem gab es indirekten Freistoß für den KSV.

In der Schlussphase besserte Tetteh seinen Fehler aber aus, traf mit einem von Rene Seebacher leicht per Kopf abgefälschten Freistoß (87.). Zwei Minuten später machte Mergim Berisha mit seinem sechsten Saisontor, einem platzierten Schuss aus 25 Metern via Innenstange ins Eck, alles klar. Der fünfte Sieg im sechsten Spiel war damit nicht mehr in Gefahr, die erste KSV-Niederlage nach zuletzt drei Siegen Gewissheit