GAK dreht Heimspiel gegen Innsbruck

2. Liga

GAK dreht Heimspiel gegen Innsbruck

Der GAK holt zuhause einen 0:1-Rückstand gegen Wacker Innsbruck auf - Lafnitz klettert nach einem knappen 1:0-Sieg bei den Young Violets auf Rang dre.

Der GAK hat in der zweiten Fußballliga das Duell zweier ehemaliger Meister für sich entschieden. Die Grazer besiegten am Sonntag zu Hause Wacker Innsbruck nach 0:1-Rückstand mit 3:1 und liegen als Tabellensiebenter nur noch einen Zähler hinter den Tirolern.

Innsbruck ging nach einem Konter im Anschluss an einen GAK-Corner durch Okan Aydin früh in Führung (7.). Ein Patzer von Torhüter Marco Knaller, dem der Ball nach einem Freistoß aus den Händen fiel, ermöglichte Marco Gantschnig in der 28. Minute den Ausgleich.

Nach der Pause traf Innsbrucks Atsushi Zaizen per Kopf nur die Stange (56.), ehe sich die Steirer im Finish die drei Punkte sicherten. Zunächst verwertete Gantschnig einen Foulelfmeter zum 2:1 (73.), Mamadou Sangare fixierte den Endstand (79.).

Lafnitz neuer Dritter

In Wien feierte Lafnitz gegen die Young Violets der Austria einen 1:0-Sieg. Mario Kröpfl erzielte per Elfmeter (31.) den entscheidenden Treffer für die Steirer, die sich auf Rang drei vorschoben.