Fußball-Star in Ecuador angeschossen

Teamspieler verletzt

Fußball-Star in Ecuador angeschossen

Der vierfache Teamspieler Luis Bolanos schwebt nicht in Lebensgefahr.

Der ecuadorianische Team-Fußballer Luis Bolanos ist am Freitag bei einem versuchten Raubüberfall angeschossen worden. Der 25-jährige Mittelfeldspieler von LDU Quito wurde mit einer Schusswunde im Arm in ein Spital in Quito eingeliefert, Bolanos befindet sich nicht in Lebensgefahr. Laut lokalen Medienberichten fielen die Schüsse im Parkhaus eines Einkaufszentrums, der Täter wurde noch nicht gefasst.

Der vierfache Teamspieler hat mit LDU 2008 den Libertadores Cup, die südamerikanische Champions-League, gewonnen.