aut lie historisch

26:0 Torbilanz

Gegen Liechtenstein darf nichts anbrennen

Am Freitag spielt Österreich gegen Liechtenstein. Egal wie mies das Team derzeit drauf ist, gegen diesen Gegner MUSS ein Sieg her.

Geht es nach der Statistik, dann feiert das österreichische Fußball-Nationalteam am kommenden Freitag in Vaduz den ersten Sieg im Jahr 2006. Gegen Liechtenstein setzte sich die ÖFB-Auswahl in sechs Spielen bei einem Gesamtscore von 26:0 ebenso oft durch, das bisher letzte Duell endete am 25. April 2001 in Innsbruck mit einem 2:0-Sieg der Österreicher.

Die erste Begegnung am 7. Juni 1984 in Vaduz anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des liechtensteinischen Verbandes (LFV) brachte ein 6:0 der rot-weiß-roten Truppe, wird vom ÖFB allerdings als inoffizielles Länderspiel geführt.

Offiziell wurde es am 7. September 1994 im EM-Qualifikationsspiel in Eschen. Die Österreicher siegten 4:0 und setzten sich im Rückspiel am 26. April 1995 in Salzburg 7:0 durch. Dann folgte am 2. Juni 1998 im Happel-Stadion als letzter Test vor der WM in Frankreich ein freundschaftliches 6:0, ehe sich das ÖFB-Team am 7. Oktober 2000 in Vaduz in der WM-Qualifikation zu einem 1:0 (Schütze Thomas Flögel) quälte und im "Rückspiel " im April 2001 einen ebenfalls mühsamen 2:0-Erfolg (Tore durch Glieder und Flögel) landete.