Goalie hetzt Fans mit Megafon auf

Deutschland

Goalie hetzt Fans mit Megafon auf

DFB ermittelt gegen Cottbus-Goalie, weil der Fans auf Gegner "heiß gemacht" hat.

Torhüter Gerhard Tremmel vom deutschen Fußball-Bundesligisten Energie Cottbus droht wegen unsportlichen Verhaltens eine Strafe durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB). Der DFB-Kontrollausschuss hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Torhüter des Lausitzer Fußball-Bundesligisten eingeleitet. Das teilte der deutsche Verband am Montag mit.

Entschuldigung
TV-Aufzeichnungen zeigen, wie Tremmel nach dem 2:1-Sieg im Ost-Derby gegen Hansa Rostock per Megafon die Energie-Fans mit unsportlichen Sprüchen auch gegen andere Vereine "heiß gemacht" hat. "Ich wollte bestimmt niemanden beleidigen. Es war ein sehr emotionaler Moment. Ich habe dabei nicht weiter nachgedacht. Es tut mir leid", entschuldigte sich Tremmel bereits.