Ibertsberger jubelt über Tabellenführung

Deutschland

Ibertsberger jubelt über Tabellenführung

"Ösi-Klub" Hoffenheim bleibt weiter die Sensation der Bundesliga: Nach 3:0 über HSV wieder Tabellenführer.

Aufsteiger 1899 Hoffenheim setzt zu immer neuen Höhenflügen in der deutschen Fußball-Bundesliga an. Mit begeisterndem Offensiv-Fußball und einem furiosen 3:0-Sieg im Topspiel am Sonntag gegen den Hamburger SV hat die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick in der 9. Runde wieder die Tabellenführung übernommen.

Dank der Tore von Chinedu Obasi (7., 35.) und Vedad Ibisevic (13.) verdrängte die TSG (19 Punkte), bei der Andreas Ibertsberger als linker Verteidiger durchspielte und Goalie Ramazan Özcan auf der Bank saß, die Elf von Bayer Leverkusen (18), die am Freitag mit dem 2:0 im rheinischen Derby gegen den 1. FC Köln zunächst die Spitze erobert hatte, auf Rang zwei.

Der VfB Stuttgart besiegte den VfL Bochum, bei dem ÖFB-Teamspieler Christian Fuchs links in der Viererkette durchspielte, nach einem Doppelschlag von Gomez (80., 83.) mit 2:0. Im dritten Sonntags-Spiel trennten sich Borussia Dortmund und Hertha BSC mit einem 1:1-Unentschieden.