Todes-Fluch von Arsenal-Star geht weiter

Fußball International

Todes-Fluch von Arsenal-Star geht weiter

Artikel teilen

Unglaubliche Serie von Aaron Ramsey setzte sich am Wochenende fort!

Die schwarze Serie von Arsenal-Star Aaron Ramsey wird immer unheimlicher! Immer wenn der 25-Jährige trifft, stirbt ein Promi! Zu Beginn des Jahres gab es bereits zwei prominente Opfer: Am 9. Jänner traf Ramsey im Cup-Spiel gegen Sunderland, nur einen Tag später erlag Musik-Legende David Bowie seinem Krebsleiden. Kurze Zeit danach netzte er gegen Liverpool, tags darauf verstarb Harry-Potter-Star Alan Rickman ebenfalls an Krebs.

+++ Wenn dieser Star trifft, stirbt ein Promi +++

Auch am vergangenen Wochenende hat Ramsey wieder "zugeschlagen": Der Arsenal-Star erzielte beim 2:2 gegen Totenham ein Traumtor mit der Ferse, am nächsten Tag verstarb Nancy Reagan. Die Frau des ehemaligen US-Präsidenten Ronald Reagan erlag mit 94 Jahren einem Herzversagen.

Prominente Opfer
Ramseys Tor-Fluch begann vor rund sieben Jahren. Der walisische Teamspieler traf damals gegen Liechtenstein, zwei Tage später verstarb der bekannte Sport-Journalist Andres Montes.

Die prominentesten Opfer von Ramseys Todes-Fluch: Ex-Profi Antonio de Nigris (November 2009), Al-Kaida-Boss Osama bin Laden (Mai 2011), Apple-Gründer Steve Jobs (Oktober 2011), Diktator Muammar Gaddafi (Oktober 2011), Whitney Houston (Februar 2012), Schauspieler Paul Walker (November 2013) und Hollywood-Legende Robin Williams (August 2014).

OE24 Logo