Alaba-Tor bei Bayerns 3:1-Sieg auf Schalke

Kracher gegen Schalke

Alaba-Tor bei Bayerns 3:1-Sieg auf Schalke

Artikel teilen

ÖFB-Star schied jedoch nach Höjbjerg-Foul in der 83. Minute angeschlagen aus.

FC Bayern München hat seine Alleinherrschaft in der deutschen Fußball-Bundesliga mit viel Geduld ausgebaut. Im Topspiel der 13. Runde beim defensiv eingestellten FC Schalke 04 tat sich das Team von Trainer Pep Guardiola am Samstagabend zwar lange schwer, feierte aber am Ende einen verdienten 3:1-(1:1)-Sieg. ÖFB-Star David Alaba besorgte dabei in der neunten Minute die erstmalige Bayern-Führung.

Max Mayer gelang aber der schnelle Ausgleich für die Gastgeber (17.). Doch Tore von Javier Martinez (69.) und Thomas Müller (92.) sicherten dem weiterhin ungeschlagenen Titelverteidiger vor 61.723 Zuschauern in der ausverkauften Veltins Arena den zwölften Sieg im 13. Saisonspiel. Der Rekordmeister aus München liegt damit schon acht Punkte vor dem vor dem Zweiten aus Dortmund, der bereits am Freitagabend in Hamburg 1:3 verloren hatte. Schalke ist dagegen nun schon seit sieben Pflichtspielen in Serie ohne Sieg und rutschte in der Tabelle auf Rang sieben ab.

Gleich der erste Torschuss bescherte den Bayern die Führung. Alaba probierte es wuchtig aus 20 Metern - und der Versuch von Österreichs Fußballer des Jahres wurde von Schalkes Mittelfeldspieler Leon Goretzka unglücklich abgefälscht und senkte sich vorbei an Schlussmann Ralf Fährmann ins Netz. Es war das erste Meisterschaftstor von Alaba in dieser Saison. Der Allrounder musste dann jedoch in der 83. Minute vorzeitig vom Feld. Nach einem Foul des Dänen Pierre-Emile Höjbjerg schied der 23-jährige Wiener angeschlagen aus.

 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo