Barcelona gewinnt die Klub-WM

Gegen River Plate

Barcelona gewinnt die Klub-WM

Superstars sicherten den Katalanen den 5. Titel in diesem Jahr.

Der FC Barcelona hat sich zum dritten Mal in der Clubgeschichte zum Fußball-Clubweltmeister gekrönt. Die Katalanen, die zuvor 2009 und 2011 triumphiert hatten, siegten am Sonntag in Yokohama in einem einseitigen Finale gegen den argentinischen Verein River Plate mit 3:0 (1:0) und holten damit den bereits fünften Titel in diesem Jahr.

Messi bärenstark
Zuvor hatten sie die spanische Meisterschaft, den spanischen Cup, die Champions League und den europäischen Supercup gewonnen. Lediglich die Trophäe für den spanischen Supercup-Sieg blieb Barca in diesem Jahr verwehrt. Von einem Ausrutscher wie gegen Bilbao war die Mannschaft von Luis Enrique aber weit entfernt - gegen River dominierte sie von Beginn an und wurde mit Fortdauer der Partie auch immer gefährlicher.

Für das 1:0 sorgte der von einer Nierenkolik genesene Lionel Messi in der 36. Minute nach Kopfballvorlage von Neymar, der nach überstandenen Adduktorenproblemen wieder zum Einsatz kam. Allerdings dürfte Messi bei seinem Tor aus kurzer Distanz den Oberarm zu Hilfe genommen haben. Spätestens nach dem 2:0 in der 49. Minute durch Luis Suarez nach Idealpass von Sergio Busquets war die Partie entschieden. Der Uruguayer legte in der 68. Minute per Kopf das 3:0 nach und brachte es damit in zwei Turnierpartien auf fünf Treffer.