Gregoritsch-Kollege: Kein Porno-Dreh

Verwirrung um Film

Gregoritsch-Kollege: Kein Porno-Dreh

Schweizer wehrte sich gegen Vorwürfe, bei Porno mitgewirkt zu haben.

Mitte März sorgte eine Meldung über HSV-Kicker Johan Djourou für Aufregung. Der Teamkollege von Michael Gregoritsch soll gemeinsam mit seiner Frau eine Szene für den französischen Porno "N.O.L.A. Circus" gedreht haben und bei dem Film auch als Produzent im Einsatz gewesen sein.

"Sun" entschuldigt sich
Auf Facebook klärte Djourou nun seine Fans auf. Zwar habe er mit seiner Frau bei diesem Film mitgespielt, allerdings handelt es sich bei dem Streifen um keinen Erotik-Film. Das britische Boulevard-Blatt "Sun" habe sich laut Djourou für die "total unwahre und schmerzhafte Story" entschuldigt und überwies dem Kicker einen nicht bekannten Betrag für dessen Wohltätigkeitsorganisation Kemi Malaika.

Neben dem ehemaligen Arsenal-Spieler fungierten mit Ex-ManU-Star Louis Saha und ManCity-Verteidiger Bacary Sagna zwei weitere Star-Kicker als Produzenten des Films.