Kurioses Harnik-Tor bei Werder-Sieg

Deutsche Bundesliga

Kurioses Harnik-Tor bei Werder-Sieg

Harnik-Tor bei Bremer 3:1-Sieg gegen Hertha.

Werder Bremen hat im Duell der Überraschungsteams in der deutschen Fußball-Bundesliga gegen Hertha BSC den dritten Saisonsieg gefeiert. Beim 3:1-Heimsieg, der die Norddeutschen zumindest vorübergehend auf den zweiten Rang klettern ließ, erzielte Ex-ÖFB-Teamspieler Martin Harnik das 1:0 (11.). Das Tor war durchaus kurios. Hertha-Goalie Jarstein hatte bereits den Ball nach einem Freistoß gefangen, als ihm sein eigener Verteidiger Lustenberger den Ball aus der Hand schlug. Harnik reagierte am schnellsten und stocherte den Ball mit der Ferse zu seinem ersten Treffer im Werder-Dress nach elf Jahren ins Tor.

Neben Harnik, der in der 74. Minute für Florian Kainz Platz machte, lieferte Teamspieler Valentino Lazaro auf der Gegenseite vor allem in der ersten Hälfte eine auffällige Partie ab. Milos Veljkovic (45.) brachte Werder vor der Pause 2:0 in Führung. Nach dem Anschlusstreffer von Hertha-Shootingstar Javairo Dilrosun (53.) verwertete Max Kruse auch seinen 19. Elfmeter im Profifußball erfolgreich zum 3:1-Endstand.

Am späteren Abend standen noch drei weitere Partien auf dem Programm. Unter anderen gastierte der FC Augsburg mit Martin Hinteregger und Michael Gregoritsch bei Tabellenführer Bayern München, wo David Alaba nicht in der Startelf stand.