Sabitzer-Tor & Klinsi-Pleite in 13. Runde

Deutsche Bundesliga

Sabitzer-Tor & Klinsi-Pleite in 13. Runde

Fünfte Niederlage en suite für Hertha BSC beim Klinsmann-Debüt.

RB Leipzig hat am Samstagabend mit einem 3:2-Sieg beim Schlusslicht in Paderborn vorerst die Tabellenführung der deutschen Fußball-Bundesliga übernommen. Ein Doppelschlag von Patrik Schick (3.) und ÖFB-Offensivspieler Marcel Sabitzer (4./Weitschuss) in der Anfangsphase stellte früh die Weichen auf Sieg für die Gäste, bei denen der Steirer Hannes Wolf erstmals im Kader stand.

Nach dem 3:0 durch Timo Werner (26.) schien die Partie schon entschieden. Doch unmittelbar nach der Auswechslung von Sabitzer (61.) fiel das 1:3 durch Streli Mamba (62.). Und nach dem 2:3 durch Klaus Gjasula (73.) mussten die Leipziger noch einmal um die fix eingeplanten drei Punkte zittern.

Auch beim 1:1 von Hoffenheim im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf hatte ein ÖFB-Legionär bei einem Treffer seine Beine im Spiel: Florian Grillitsch leistete den sehenswerten Assist zum 1:0 des Kroaten Andrej Kramaric (6.). Diese Führung der Hausherren hielt bis zur 87. Minute. Eine Minute zuvor war Grillitsch ausgewechselt worden.

Augsburg ohne Gregoritsch 1:1 in Köln

Jürgen Klinsmann blieb bei seinem Debüt als Trainer von Hertha BSC ohne Zähler. Für die Mannschaft des 55-Jährigen setzte es in Berlin eine 1:2-Heimniederlage gegen Borussia Dortmund. Es war der bereits fünfte "Nuller" en suite für die Hertha, die damit auf den Relegationsrang zurückfiel.

Dem Vorletzten Köln fehlen nach dem 1:1 im Heimspiel gegen Augsburg nur noch drei Zähler auf die Berliner. Der mittlerweile nach seiner Suspendierung für ein Match begnadigte ÖFB-Teamstürmer Michael Gregoritsch fehlte erneut im Augsburg-Kader.