Grammozis

zweite-liga

Schalke haut Coach Grammozis raus

Artikel teilen

Im Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga liegen die Nerven blank: Schalke 04, der Klub der ÖFB-Legionäre Reinhold Ranftl, Michael Langer und Martin Fraisl, hat sich von Trainer Dimitrios Grammozis getrennt.

Der FC Schalke 04 hat sich von Trainer Dimitrios Grammozis getrennt. Das teilte der Fußball-Zweitligist am Sonntag und damit einen Tag nach dem 3:4 gegen den FC Hansa Rostock mit. "Die Überzeugung, dass unser avisiertes Ziel, der Aufstieg in die Bundesliga, in der bestehenden Konstellation noch eine ausreichend hohe Wahrscheinlichkeit besitzt, hatten wir nicht mehr", wird Sportdirektor Rouven Schröder in einer Mitteilung zitiert.

Daher sei man der Meinung, dass das Team im Saisonfinale "einen neuen Impuls benötigt". Neben Grammozis wurden auch dessen Assistenten Sven Piepenbrock sowie Tormanntrainer Wil Coort freigestellt. Damit müssen sich auch die Österreicher Michael Langer, Reinhold Ranftl und Martin Fraisl auf eine neue Trainer-Riege einstellen. Nachfolger sind bisher noch nicht bekannt.

Schalke liegt im Aufstiegsrennen bereits deutlich zurück. Der Rückstand auf den ersten direkten Aufstiegsplatz beträgt schon vor den Sonntagsspielen sechs Punkte.

OE24 Logo