Arsenal nimmt Aubameyang Kapitänsbinde weg

Premier League

Arsenal nimmt Aubameyang Kapitänsbinde weg

Artikel teilen

Wegen eines disziplinarischen Vergehens in der vergangenen Woche muss Pierre-Emerick Aubameyang bei Arsenal die Kapitänsbinde abgeben.

Wie der Premier-League-Club aus London am Dienstag mitteilte, wird der Stürmer nicht länger die Kapitänsbinde der Gunners tragen und im kommenden Heimspiel gegen West Ham United am Mittwoch nicht einmal im Kader stehen.

"Wir erwarten von all unseren Spielern, insbesondere von unserem Kapitän, dass sie sich an die Regeln und Standards halten, die wir festgelegt und auf die wir uns geeinigt haben", teilte der Fußball-Club am Dienstag auf der Vereinswebsite mit. Der 32-jährige Gabuner war bereits vor dem Heimspiel am Samstag gegen Southampton (3:0) aus dem Kader geflogen. Trainer Mikel Arteta hatte sich vor dem Spiel verärgert über Aubameyangs Verhalten geäußert, ohne nähere Details zu nennen.

Welches Fehlverhalten ihm konkret zur Last gelegt wird, teilte Arsenal auch jetzt nicht mit. Nach Informationen des Online-Magazins "The Athletic" soll Aubameyang von einem Kurztrip nach Frankreich, den ihm der Club gestattet hatte, nicht zum vereinbarten Zeitpunkt zurückgekehrt sein und hatte anschließend wegen eines fehlenden PCR-Tests nicht am Training teilnehmen können.

 

OE24 Logo