Pogba mit provokantestem Elfer aller Zeiten?

Bei ManU-Sieg

Pogba mit provokantestem Elfer aller Zeiten?

Paul Pogba ist beim Sieg seines Teams mit einem skurrilen Elfmeter aufgefallen.

Manchester United hat am Sonntag in der englischen Fußball-Premier-League einen 2:1-Heimsieg über Everton gefeiert. Paul Pogba brachte die "Red Devils" in der 27. Minute per Elfmeter-Nachschuss in Führung, Anthony Martial erhöhte in der 49. Minute auf 2:0. Den Gästen gelang durch einen Strafstoß von Gylfi Sigurdsson (77.) nur noch Resultatskosmetik.

ManUnited ist damit Tabellenachter, auf Spitzenreiter Liverpool fehlen weiterhin neun Punkte. Für Mourinho und den gesamten Klub war der Sieg enorm wichtig.

Pogba lieferte neben seinem Tor auch den Assist zum 2:0, doch anstatt als Matchwinner gefeiert zu werden, sorgte er für heftige Diskussionen mit einem provokanten Elfer.

Der französische Nationalspieler lief im Schneckentempo an und genoss offensichtlich die Aufmerksamkeit. Manch Zuseher dachte sogar, sein Stream hängt, die Übertragung stockt oder man sieht eine Szene in Zeitlupe. Der Elfmeter landete nicht mal im Tor, Pogba verwandelte allerdings den Nachschuss.

Ein neuer Twitter-Hashtag entstand. "#ThingsYouCanDoDuringPogbasPenaltyRunUp" und wurde zum Hit im Netz. Es wurden sogar Vergleiche mit Usain Bolt angestellt. Der Weltrekordmann war bei seinem 100-Meter-Lauf im Ziel, bevor Pogba den Ball berührte.