Mario Balotelli

Tritt gegen Kamera

Erneut Aufregung um Balotelli

Nach der Auswechslung tritt Balotelli gegen die Kamera eines Fotografen.

Genua/Brescia. Mario Balotelli ist wieder negativ in Erscheinung getreten.

Bei der 1:3 Niederlage seines Klubs Brescia Calcio beim FC Genau am Samstag, zeigte sich der Italiener auf dem Platz nicht sehr treffsicher. Im Gegensatz dazu verteilte er sehr präzise Tritte nach seiner Auswechslung. In der Nähe der Brescia Spielerbank trat Balotelli sehr gekonnt gegen die Kamera von Massimo Lovati, einen italienischen Fotografen, der seine Kamera auf einem Stativ an der Spielfeld-Seitenlinie positionierte. Unter einem Instagram-Post schrieb Lovati später: "Als Herr Balotelli zur Bank gerufen wurde, benutzte er die Kamera wie einen Fußball und kickte sie gegen die Werbebande".

Fotograf will Entschädigung

Das Gehäuse und der Auslöser der Kamera sind nach dem Tritt von Super-Mario beschädigt und Massimo Lovati will jetzt eine Entschädigung. Er schrieb auf Instagram weiter: "Die Kamera funktioniert nicht mehr. Stellen Sie sich vor, Sie lassen ihre Frustrationen an den Werkzeugen anderer aus". Er will dem Klub Brescia die Höhe der Reparaturkosten zukommen lassen und hat den Klubchef Gianpiero Piovani auch schon bereits informiert. "Dies sind sehr empfindliche Instrumente, die nicht getreten werden dürfen. Man kann mit Sicherheit sagen, dass ich wütend bin. Es braucht Respekt für die Menschen und ihre Werkzeuge!"

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Io con la mia fotocamera Canon con l’ obiettivo Canon 8/15 mm che anche stasera ho posizionato su piccolo trepiede e remotata con cavo da 35 metri dietro la porta sotto la gradinata sud. Allo stadio Ferraris di Genova per documentare da dietro la porta azioni durante la partita Genoa-Brescia.Il signor Balottelli quando e’ stato richiamato in panchina la ha usata come fosse un pallone e l’ha calciata contro i rotors della pubblicita’. Mi ha subito chiamato il raccattapalle che aveva assistito alla scena raccontandomi l’ accaduto . Ho constatato che la fotocamera e il booster erano vistosamente danneggiati ( la cassa della fotocamera spaccata) e la fotocamera non funzionava piu. Bella impresa prendersela con un oggetto di lavoro!! Non ho parole e volutamente non faccio commenti. Ho comunque parlato a fine partita con il Dott. Piovani Direttore del Brescia calcio e gli ho mostrato fotocamera danneggiata e obiettivo : gli ho detto che settimana prossima avrei portato il tutto da Camera Service Milano centro autorizzato Canon per verificare danni e quantificare il costo della eventuale riparazione o sostituzione ,sia per la fotocamera, il booster e l’obiettivo.Questi sono strumenti delicatissimi che non devono essere presi a calci.Avvilito comunque e’ dire poco: rispetto , ci vuole rispetto per persone che lavorano e per i loro strumenti!!!!

A post shared by Massimo Lovati (@massimolovati) on