Kylian Mbappé

Vertrags-Poker eröffnet

Mbappé will derzeit nicht bei PSG verlängern

Artikel teilen

Der Vertragspoker zwischen Fußball-Weltmeister Kylian Mbappé und seinem Verein Paris Saint-Germain spitzt sich offenbar zu. 

Nach Informationen der Zeitung "L'Equipe" hat der 22 Jahre alte Stürmer seinem Verein nach dem Ausscheiden mit Frankreich bei der EM signalisiert, seinen Vertrag derzeit nicht verlängern zu wollen. Der Kontrakt von Mbappé läuft 2022 aus.

Die Pariser sind daher im Falle einer ausbleibenden Einigung gezwungen, den einst für 180 Millionen Euro verpflichteten Torjäger noch in diesem Sommer zu verkaufen, wenn sie eine Ablöse lukrieren wollen. Denn 2022 wäre Stürmerstar ablösefrei zu haben. Präsident Nasser al-Khelaifi hatte kurz vor der Start der EM versichert, dass Paris Mbappé "nie verkaufen und niemals ablösefrei gehen lassen wird".

Bei der EM hatte der als Superstar des Turniers gehandelte Mbappé kein einziges Tor erzielt und beim Achtelfinal-Aus gegen die Schweiz im Elfmeterschießen als einziger Schütze vergeben. 

OE24 Logo