Lionel Messi

Frankreich

Spanische Medien: Messi wird Vertrag in Paris nicht verlängern!

Artikel teilen

Paukenschlag in Paris! Der argentische Starkicker Lionel Messi wird seinen Vertrag laut spanischen Medien bei Paris St. Germain nicht verlängern und neue Angebote der Franzosen ausschlagen. Damit wäre der 35-Jährige im Sommer 2023 ablösefrei zu haben. Folgt die Rückkehr nach Barcelona?

Lionel Messi wird Medienberichten zufolge den französischen Topklub Paris St. Germain nächsten Sommer verlassen. Im Sommer 2021 unterschrieb der Argentinier einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den französischen Hauptstädtern.

 

 

Laut dem spanischen Medium "betevé" plant der siebenfache Ballon d'Or-Gewinner seinen Vertrag beim Ligue-1-Champion nicht zu verlängern. Messi hat eine schwierige Saison in Frankreich - trotz gewonnenem Titel - hinter sich. Mit lediglich sechs Ligatoren weist Messi den schwächsten Wert in seiner Profi-Karriere seit seinem Debüt beim FC Barcelona in der Saison 2005/06 auf.

"Ich fühle mich anders als vergangenes Jahr"

Nach seinem starken Einsatz für das argentinische Nationalteam, gab Messi zu, den Fußball nach einem schwierigen Jahr in Frankreich wieder zu genießen. "Ich fühle mich gut, ich fühle mich anders als vergangenes Jahr. Ich wusste, dass es besser wird". Auch bei PSG scheint der Argentinier angekommen zu sein: "Ich fühle mich wohl im Klub. Auch in der Kabine mit meinen Teamkollegen und dem Spiel im Allgemeinen. Ich fühle mich wieder gut und genieße den Fußball wieder."

Schon im letzten Jahr wurde über eine spektakuläre Messi-Rückkehr zum FC Barcelona spekuliert. Doch die Barcelona-Legende wollte den Vertrag mit Paris unbedingt erfüllen. Jetzt werden die Katalanen wohl erneut um den "verlorenen Sohn" buhlen. Messi verließ Barca in emotionalen Szenen, nachdem sich die Blaugrana keinen neuen Vertrag mehr leisten konnten. Messi selbst stimmte eklatanten Gehaltskürzungen zu, was das spanische Arbeitsrecht in Kombination mit den LaLiga-Statuten untersagte.

OE24 Logo