Bickel holt Djuricin nach Zürich

Trainer-Coup

Bickel holt Djuricin nach Zürich

Bei den Grashoppers Zürich werden Goran Djuricin und Fredy Bickel wieder zusammen arbeiten.

Goran Djuricin wird neuer Cheftrainer beim Schweizer Rekordmeister Grashoppers Zürich. Für den Deal verantwortlich zeichnet GC-Geschäftsführer Fredy Bickel. Nach vier Spielen ohne Sieg musste erst am Samstag Uli Forte bei GC gehen. Bickel hatte bereits gegenüber dem Schweizer "Blick" angegeben, dass sich die Suche nach einem Nachfolger schwierig gestalten würde: "Wir geben Gas. Aber: Wir erhalten siebzig bis achtzig Prozent Absagen."

Nun wurde man sich mit Djuricin einig. Der 45-Jährige wird neuer Chefcoach des Zweitligisten, der derzeit nur auf Platz drei 12 Punkte hinter dem Aufstiegsplatz liegt. Zuletzt war "Gogo" bei Blau-Weiss Linz unter Vertrag, wurde 2019 allerdings aufgrund finanzieller Schwierigkeiten des Klubs entlassen. Zuvor war Djuricin zusammen mit Bickel bei Rapid tätig. 2017/18 holt man noch Platz drei. Im Herbst 2018 wurde Djuricin entlassen. Im April 2019 räumte auch Bickel seinen Posten.

© GEPA
Ein Bild aus gemeinsamen Tagen bei Rapid

Djuricin kennt die Grashoppers sehr gut. Sohn Marco spielte bis Juli in Zürich, wechselte nach dem Abstieg aus der Super League dann zu Karlsruhe in die 2. Bundesliga. "Die Mannschaft kenne ich aus Gesprächen mit meinem Sohn Marco, diversen Videos und persönlichen Spielbesuchen relativ gut. Zudem verbrachte ich im vergangenen Jahr eine Stage auf dem Campus. Ich werde alles daran setzen, um das Potential jedes einzelnen Spielers abzurufen und so die vorgegebenen Ziele zu erreichen", wird Djuricin auf der Webseite der Grasshoppers zitiert.

 

Und: "Mein Ziel ist klar: Zusammen mit dem Staff tun wir alles für den Aufstieg."