Nach CL-Aus: Haut Ronaldo jetzt ab?

Gerüchteküche brodelt

Nach CL-Aus: Haut Ronaldo jetzt ab?

Juventus Turin möchte nach dem überraschenden Aus 'alles evaluieren'.

Die Königsklasse ist zurück -und Superstar Cristiano scheidet aus! Selbst zwei Tore vom Portugiesen reichten Juve nicht zum Aufstieg ins Viertelfinale. Nach einem 0:1 in Frankreich ist das 2:1 zu Hause gegen Olympique Lyon für den italienischen Meister zu wenig, das Drama trotz eines magischen Ronaldos perfekt.
 
 
Nach dem überraschenden Aus des italienischen Serienmeisters kündigen sich nun radikale Veränderungen an. „Die Champions League war ein Traum und jetzt werden wir uns ein paar Tage Zeit nehmen um alles zu analysieren, zu evaluieren und zu überlegen, wie es nächste Saison weitergeht“, so Juventus-Präsident Andrea Agnelli nach dem Spiel.
 

Superstar ist unzufrieden

Durchaus möglich, dass Juventus auch ohne Superstar Crisitano Ronaldo in die neue Saison geht. Wie „France Football“ berichtete, wollte Ronaldo in diesem Sommer nach Paris wechseln – ein Transfer scheiterte aber vorerst an Corona.  Ronaldo soll aber weiter unzufrieden in Turin sein und sehe keine Chance, ein letztes Mal die Champions League zu gewinnen. Berichten zufolge will der Portugiese jetzt einen Wechsel forcieren.
 
Agnelli versucht unterdessen zu beruhigen: "Ich bin sicher, dass Ronaldo auch in der nächsten Saison noch für uns antreten wird. Er ist eine tragende Säule unserer Mannschaft, daran wird sich auch nichts ändern."