Gewalt-Eklat: Hooligan-Krieg auf Autobahn

international

Gewalt-Eklat: Hooligan-Krieg auf Autobahn

Artikel teilen

Die Anhänger von Dinamo Zagreb und Hajduk Split lieferten sich eine heftige Auseinandersetzung.

In Kroatien eskalierte zur Mittagszeit die Lage auf der Autobahn "A1". Vermummte Männer spazierten ohne Rücksicht über die mehrspurige Straße, wo auf der anderen Seite schon die gegnerischen Fans warteten, ebenfalls mit verhülltem Gesicht und kampfbereit.

Bei den zwei Gruppen handelt es sich um Hooligans der Fußballklubs von Dinamo Zagreb und Hajduk Split. Die Ultras aus der kroatischen Hauptstadt befanden sich auf dem Weg zu einem Auswärtsspiel ihres Teams. Die Anhänger von Hajduk Split kamen von der anderen Seite und trafen auf halber Strecke mitten im Verkehr auf ihre Kontrahenten.

Zeugen der Schlacht sind entsetzt

Eine Zeugin erklärt gegenüber der kroatischen 24sata: "Der Konflikt dauerte ungefähr zehn Minuten. Dinamo-Fans rannten mit Bengalen auf die Hajduk-Fans zu. Dabei beschädigten sie auch mehrere Autos." Und weiter: "Es war gruselig. Mitten auf der Autobahn blieben Autos stehen. Danach stürmten sie einfach raus und aufeinander zu. Sie haben nicht einmal geschaut, ob Autos nachkommen."

Beim Eintreffen der kroatischen Polizei waren die Fans bereits verschwunden. Die Sachschäden sind wohl enorm.

OE24 Logo