Hiddink soll Mourinho beerben

Chelsea

Hiddink soll Mourinho beerben

Holländer soll Blues interimistisch bis zum Saisonende trainieren.

Der niederländische Trainer Guus Hiddink soll laut englischen Medien den am Donnerstag beurlaubten Jose Mourinho beim englischen Fußball-Meister Chelsea beerben. Nach BBC-Informationen befindet sich der 69-Jährige zu Vertragsgesprächen mit Chelsea-Offiziellen in einem Londoner Hotel. Hiddink coachte den Verein bereits 2009 für dreieinhalb Monate und gewann mit ihm den FA-Cup.

Angeblich soll Hiddink als Interimscoach die in Abstiegsgefahr befindenden Blues bis Saisonende wieder nach oben führen. Der abgestürzte Titelverteidiger steht mit 16 Punkten nur einen Zähler vor einem direkten Abstiegsplatz und erwartet am Samstag Sunderland an der Stamford Bridge.

Konflikt mit Spielern
Unterdessen hat Chelseas Technischer Direktor Michael Emenalo Gründe für die Entlassung von Mourinho genannt. "Es gab offensichtlich einen spürbaren Konflikt zwischen ihm und Spielern. Wir hatten das Gefühl, dass wir handeln mussten", sagte Emenalo im vereinseigenen Chelsea TV. "Wir haben die Entscheidung im Interesse des Vereins getroffen."

Versöhnende Worte für Mourinho gab es von Kapitän John Terry. "Du warst der Beste, mit dem ich je zusammengearbeitet habe. Ich werde dich vermissen", schrieb der Abwehrchef bei Instagram. "Wir haben viele gemeinsam Erinnerungen. Es ist ein sehr, sehr trauriger Tag."