Klein-Tor gegen BVB zu wenig

Deutsche Liga

Klein-Tor gegen BVB zu wenig

Die Dortmunder feierten mit dem 3:2 in Stuttgart den 3. Sieg in Serie.

Mit dem dritten Sieg in Serie hat Borussia Dortmund seinen Aufwärtstrend in der deutschen Fußball-Bundesliga fortgesetzt und den VfB Stuttgart noch tiefer in die Krise gestürzt. Vier Tage vor dem Champions-League-Achtelfinale auswärts gegen Juventus Turin setzte sich der BVB gegen das Liga-Schlusslicht in Stuttgart mit 3:2 durch.

Drei Siege in Folge waren den Dortmundern zuletzt im April 2014 geglückt. Die Stuttgarter sind hingegen bereits acht Heimpartien sieglos. Pierre-Emerick Aubameyang (25.), Ilkay Gündogan (39.) und Marco Reus (89.) trafen für die Dortmunder, für den erneut erschreckend harmlosen VfB waren vor 60.000 Zuschauern ÖFB-Teamspieler Florian Klein (32./Elfmeter flach ins linke Eck) und Georg Niedermeier (91.).

Neben Klein spielte bei den Stuttgartern auch Landsmann Martin Harnik durch.