Kurios: 1 Million wählte Liverpool-Star

Fußball International

Kurios: 1 Million wählte Liverpool-Star

Artikel teilen

Nicht wenige Ägypter wollten Mohamed Salah als neuen Präsidenten sehen.

Die Präsidentschaftswahl in Ägypten lieferte keine große Überraschung. Ohne ernsthaften Gegenkandidaten siegte Machtinhaber Abdel Fattah Al-Sisi mit 92 Prozent. Doch eine kuriose Story lieferte die Wahl doch. Liverpool-Star Mohamed Salah bekam über eine Million Stimmen. Diese wurden natürlich nicht gewertet.

Der Hype um Salah in seinem Heimatland ist riesig. Der Stürmer ist diese Saison endgültig explodiert und liefert Woche für Woche Galavorstellungen ab. Die Torschützenliste der Premier League führt der 25-Jährige derzeit mit 28 Treffern an. Ägypten schoss er zur Fußball-WM.

Salah hätte bei der Abstimmung etwa fünf Prozent erhalten, das sind zwei mehr als der beste Gegenkandidat von Al-Sisi.

OE24 Logo