Juventus-Star Cristiano Ronaldo und siene Mutter Dolores Aveiro

Sensations-Rückkehr bei Sporting?

Mutter lockt Ronaldo in die Heimat

Cristiano Ronaldos Zukunft bei Juventus Turin scheint unsicher. Seine Mutter heizt Spekulationen über eine Rückkehr in die Heimat an.

Steht Juve-Superstar Cristiano Ronaldo vor einer spektakulären Rückkehr? Nicht etwa zu Ex-Klub Real Madrid - der torgewaltige Portugiese könnte schon bald wieder in den Farben seines Jugendvereins Sporting Lissabon zu sehen sein. Doch sicher scheint ein Comeback in der Heimat keineswegs. Davor muss noch einiges an Überzeugungsarbeit geleistet werden.

Ausgerechnet Ronaldos Mutter könnte dabei eine entscheidende Rolle spielen. Denn Dolores Aveiro hat vor ihren erfolgreichen Sohn zu einem Wechsel in sein Heimatland zu überreden.

„Ich werde mit ihm reden. Nächstes Jahr wird er im Alvalade spielen, ich werde ihn überzeugen“, Aveiro nach Sportings Gewinn der Meisterschaft gegenüber TVI 24

Sporting lockt mit Champion League

Bei Juventus Turin hat Ronaldo noch einen Vertrag bis Sommer 2022. Eine Rückkehr nach Portugal, glaubt man diversen Medienberichten, soll für den Star-Stürmer eine ernsthafte Option sein. Denn bei den Italienerm droht dem portugiesischen Nationalspieler das Verpassen der Champions League. Die „Alte Dame“ ist derzeit nur Fünfter in der Serie-A. Sporting hingegen hat als frsichgebackener portugiesischer Meister einen Fixplatz in derr Königsklasse.

Ronaldos fußballerische Wurzeln liegen auf der iberischen Halbinsel. Bei Sporting gelang dem Torjäger im Jahr 2002 der Sprung zu den Profis. Bereits ein Jahr darauf lockte ihn Manchester United nach England. Auf der Insel reifte er zum Weltklassespieler, ehe er bei Real Madrid zum absoluten Champion avancierte.