Nach Horror-Foul: Neymar-Vater tobt

Stinksauer

Nach Horror-Foul: Neymar-Vater tobt

Der französische Top-Club Paris Saint-Germain verliert bei der 0:1 Heimpleite in der Ligue 1 nicht nur die Tabellenspitze sondern auch Superstürmer Neymar. 

Der brasilianische Zauberfuß erlitt in der Nachspielzeit eine schwere Verletzung. Lyons Übeltäter Thiago Mendes (28) , ebenfalls Brasilianer, grätscht seinen Landsmann brutal um. Dabei verdreht sich der Knöchel des PSG-Superstars in der Beinschere seines Gegners. Bilder, die schon beim Hinschauen weh tun – dem oft von Verletzungen geplagten Leichtfuß-Dribbler droht eine (weitere) lange Pause. Eine genaue Untersuchung ist für den Montag geplant. 

>>>Zum Nachlesen:  Brutalo-Foul: Neymar schwer verletzt

Die Reaktion lässt das schlimmste befürchten: Schreiend geht Neymar zu Boden, schlägt vor Schmerzen immer wieder auf den Rasen. PSG-Betreuer eilen zu ihm, nach minutenlanger Behandlung wird er schließlich unter Tränen von den Sanitätern vom Platz getragen.

Nun äußert sich Papa-Neymar

 

 

Das lässt auch Neymars Vater wütend zurück, er schreibt auf Instagram: „Es wird so viel über dieses Übermaß an Gewalt gesprochen, daran erinnret man sich oft! Warum wird ein Foul nicht beim ersten Mal bestraft, warum wird auf das siebte, achte und neunte Foul gewartet? Müssen wir uns den Videobeweis ansehen, um zu sehen, dass es sich um einen Platzverweis handelt? (...) Ein Spieler macht ein verantwortungsloses, gewaltsames Foul, ohne auch nur die Möglichkeit zur Verteidigung zu lassen. Das wurde während des gesamten Spiels, in dem Neymar die normale Anzahl an Fouls abbekam – immer gewaltsam – nicht geahndet. Damit nähren wir diese Art von Spielern und deren Haltung. Der Fußball wird wirklich verlieren. Bis irgendwann das Opfer die Schuld tragen wird?“ 

Hoffen wir, dass Neymar sobald wie möglich wieder auf dem Platz stehen kann...