Jasper Cillessen beim Torwarttraining der niederländischen Nationalmannschaft

"Das ist ein enormer Schlag"

Oranje-Goalie stinksauer auf Coach nach EM-Aus

Nach der coronabedingte EM-Ausbootung richtet sich die Wut von Torhüter Jasper Cillessen in Richtung Trainer Frank de Boer.

Der wegen seines positiven Coronatests überraschend aus dem Fußball-EM-Kader gestrichene niederländische Teamgoalie Jasper Cillessen hat mit großer Enttäuschung und Wut auf seine Ausbootung reagiert. "Das ist ein enormer Schlag, der noch sehr lange nachwirken wird", sagte Cillessen der niederländischen Tageszeitung "Telegraaf" (Donnerstag).

"Dadurch, dass ich mit dem Virus infiziert bin, sitze ich isoliert in meinem Appartement. Ich habe mich noch nie so machtlos, böse und schrecklich gefühlt", sagte der Valencia-Tormann.

Unerwartetes EM-Aus

Bondscoach Frank de Boer hatte Cillessen am Dienstag mitgeteilt, dass er als eigentliche Nummer eins nicht mehr zum Kader des Europameisters von 1988 gehört. De Boer begründete seine Entscheidung damit, dass der 32-jährige Cillessen durch seine Infektion nicht fit genug sei und zu viele Teile der Vorbereitung verpassen würde. "Was es besonders hart macht, ist, dass ich das überhaupt nicht habe kommen sehen", sagte Cillessen. "Es wäre noch genügend Zeit gewesen."

Statt Cillessen wird bei der EM wohl der 38-jährige Maarten Stekelenburg von Ajax Amsterdam im Tor stehen. Die Niederländer treffen in der Gruppe C in Amsterdam auf Österreich, die Ukraine und Nordmazedonien.