Real und Wolfsburg locker weiter

international

Real und Wolfsburg locker weiter

Artikel teilen

Die Spanier gewannen auch das Rückspiel gegen den AS Rom.

Real Madrid und Wolfsburg sind am Dienstagabend erwartungsgemäß ins Viertelfinale der Fußball-Champions-League aufgestiegen. Der zehnfache Rekordsieger aus Madrid feierte einen 2:0-(0:0)-Heimsieg über die AS Roma, schon das Hinspiel in Italien hatte Real 2:0 gewonnen. Wolfsburg setzte sich indes nach dem 3:2-Erfolg in Belgien auch zu Hause gegen KAA Gent 1:0 (0:0) durch.

Ronaldo macht alles klar

Real dominierte das Match von Beginn weg klar, die Gäste aus Rom waren aber zunächst aus ihren wenigen Kontern gefährlicher. Doch vor allem der Ägypter Mohamed Salah entpuppte sich dabei als Chancentod, so auch kurz nach dem Wechsel als er eine Topmöglichkeit neben das Tor setzte (50.) und im Finish, als er die Stange traf.

Da war die Partie aber schon längst entschieden, denn in der 64. Minute waren die Hoffnungen der Römer auf eine Wende endgültig zerstört worden: Nach Vorarbeit von Luka Modric und Stanglpass des erst kurz zuvor eingewechselten Lucas Vazquez war Superstar Cristiano Ronaldo mit seinem bereits 90. Champions-League-Treffer, dem 13. in dieser Saison, zur Stelle. Wenig später besorgte Kolumbiens WM-Star James Rodriguez nach Assist von Ronaldo den 2:0-Endstand (68.).

Auch Wolfsburg weiter
In Wolfsburg verwalteten die Hausherren den Vorsprung aus dem Hinspiel zunächst souverän. In der 74. Minute, als der Außenseiter aus Gent offensiver wurde, erzielte Andre Schürrle nach Pass von Julian Draxler den Siegtreffer für den VW-Werksclub. Der Vorstoß unter die letzten acht der Königsklasse bedeutet den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte von Wolfsburg.
 

OE24 Logo