Schwab-Hype in Saloniki

Nach PAOK-Transfer von Ex-Rapid-Kapitän

Schwab-Hype in Saloniki

In Saloniki herrscht ein großer Hype um Stefan Schwab, in Kürze wird er bei PAOK vorgestellt.

Am Dienstag berichtete ÖSTERREICH als Erster über den bevorstehenden Wechsel von Schwab zu PAOK Saloniki -heute hat der Poker ein Ende, wird die ÖSTER-REICH-Story bestätigt! Gestern absolvierte Schwab den Medizincheck, klärte die letzten offenen Fragen und setzte seine Unterschrift unter den Vertrag. Weil der Vizemeister den neuen Mann prominent vorstellen will, wird Schwab erst heute Mittag präsentiert. Wie heiß die Griechen auf ihn sind, erfuhr er schon bei der Ankunft: Am Flughafen lauerten zig Fotografen und Medien schickten Kamera-Teams.

PAOK plant große Präsentation von Schwab

Danach ging es für ihn erstmals live in seine neue Heimat, das 29.000 Zuschauer fassende Toumba-Stadion. Bei Rapids Skandal-Auftritt, als es in der Europa-League-Qualifikation 2012 zu schweren Ausschreitungen der beiden Fanlager kam, spielte Schwab noch nicht bei den Wienern. Jetzt ist Schwab selbst ein Teil vom Verein, der in den letzten Jahren oft mit Skandalen auffiel. Doch Schwab überzeugten die Gespräche mit Sportboss Olaf Rebbe - und das lukrative Angebot: Schwab erhielt einen Dreijahresvertrag, kassiert jährlich rund 400.000 Euro exklusive Bonuszahlungen.

Rapid: Kein 2. Corona-Fall - Knoflach verlässt Verein

Bei Ex-Klub Rapid gibt es positive Nachrichten: Bei der zweiten Corona-Testreihe gab es keinen weiteren positiven Fall, die Wiener reisen heute ins Trainingslager nach Bad Tatzmannsdorf. Ohne Keeper Tobias Knoflach, dessen Vertrag nicht verlängert wird.

Schwab droht Duell gegen Hütteldorfer

Solche Geschichten kann nur der Fußball schreiben. Wie Rapid steigt auch PAOK in der 2. Champions-League-Quali-Runde ein, bis gestern waren beide Teams für die Auslosung am 10. August gesetzt. Doch: Der Sportgerichtshof CAS bestätigte die Europacup-Sperre vom türkischen Klub Trabzonspor, Besiktas rückt nach. Damit ist PAOK plötzlich ungesetzt - und Schwab könnte am 25./26. August direkt auf Rapid treffen. Die zwei weiteren möglichen Gegner für die Hütteldorfer sind Alkmaar (NED) und Lok Zagreb (CRO).

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .