Carlo Ancelotti

Viel Lob für neuen Real-Star

Das plant Ancelotti mit David Alaba

Real-Coach Carlo Ancelotti freut sich über seinen neuen Schützling David Alaba.

Das Abenteuer in Spanien beginnt! David Alaba wird in der kommenden Woche bei Real Madrid ins Training einsteigen. Sein neuer Trainer Carlo Ancelotti hat im Vorfeld über ihn gesprochen und Alaba in höchsten Tönen gelobt. Außerdem gibt er Einblicke, auf welche Position er ihn denn Einsätzen würde.

"Alaba ist ein kompletter Spieler und besitzt viel Qualität, er ist taktisch in der Defensive intelligent. In den letzten Spielen wurde er als Innenverteidiger aufgestellt, was er sehr gut gemacht hat. Als Linksverteidiger kann er mit viel Erfahrung und einer hohen Spielintelligenz spielen. Er kann beide Positionen spielen, manchmal hat er für die österreichische Nationalmannschaft auch im zentralen Mittelfeld agiert."

Abwehr-Duo mit Militao?

Fakt ist: In der Innenverteidigung wechselte die langjährige Real-Ikone Sergio Ramos zu PSG. Auch Raphael Varane steht kurz vor einem Transfer zu Manchester United. Bei den Madrilenen könnte Alaba also mit Éder Militão ein Abwehr-Duo bilden. Mit Nacho Fernández und der von seiner Granada-Leihe zurückgekehrte Ex-Frankfurter Jesús Vallejo hat Ancelotti noch weitere Optionen.

Wo auch immer Ancelotti Alaba aufstellen wird, er ist sich sicher: "Er ist ein kompletter Spieler, der es in dieser Saison bestimmt sehr gut machen wird."

Ancelotti kennt Alaba noch aus seiner Zeit als Trainer von Bayern München in der Saison 2016/17, als der deutsche Meistertitel eingefahren wurde. Damals spielte der Wiener in erster Linie als Linksverteidiger. Im September 2017 musste Ancelotti dann gehen. Bei Real war der 62-Jährige schon von 2013 bis 2015 Chefcoach.