Real Madrid

spanien

Ohne Ronaldo: Real Madrid blamiert sich

Artikel teilen

Die Königlichen stolpern erneut. Marcelo brennen die Nerven durch.

Real Madrid hat sich in der spanischen Meisterschaft zum zweiten Mal in Folge mit einem Heimremis begnügen müssen. Nach dem 2:2 vor zwei Wochen gegen Valencia reichte es am Samstag gegen Levante nur zu einem 1:1.

Barcelona hatte damit wenige Stunden später im Derby gegen Espanyol die Chance, dem Erzrivalen schon nach drei Runden auf vier Punkte davonzuziehen.

Ivi Lopez brachte die Gäste im Estadio Bernabeu in der 12. Minute in Führung, Lucas Vazquez gelang in der 36. Minute nur noch der Ausgleich für die "Königlichen", die bei weitem nicht in Bestbesetzung angetreten waren. Cristiano Ronaldo fehlte gesperrt, Luka Modric wurde geschont. Zudem saßen Casemiro, Isco und Gareth Bale zunächst nur auf der Bank.

Letzterer kam bereits nach einer knappen halben Stunde aufs Feld, weil Karim Benzema mit einer Knieverletzung ausschied. Zu allem Überfluss sah auch noch Marcelo im Finish wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte.

OE24 Logo