Köln

Riesenjubel in Köln!

Stögers Team schafft Sensation gegen BVB

Mit 2:1 schaffte der 1. FC Köln die Sensation gegen die Borussen.

Mit einer wahnsinnigen Schlussphase dreht der FC das Spiel und gewinnt mit 2:1. In der ersten Halbzeit sprach alles für die Gäste, die die Partie klar dominierten, sich jedoch gegen die kompakt stehende Kölner Abwehr schwer tat und nach einem Kopfballtor von Sokratis Papastathopoulos nur mit einem knappen 1:0 in die Pause ging.

Zweite Halbzeit deutlich besser
Nach dem Seitenwechsel zeigten die Hausherren ein deutlich anderen Gesicht, spielten mutig nach vorn und eroberten sich das Leder immer wieder mit konsequenten Zweikämpfen gegen müde wirkende Borussen. Nachdem Roman Bürki und der rechte Pfosten die Führung in der 79. Minute noch gegen Yannick Gerhardt verteidigen konnten, erzielte Simon Zoller kurz darauf doch noch den verdienten Ausgleich für die Hausherren.

Riesenfreude in Köln

Statt eines Aufbäumens der Schwarz-Gelben sah das Kölner Publikum ihre Mannschaft weiter auf den BVB-Kasten drängen und schließlich den zuletzt so glücklosen Anthony Modeste in der Nachspielzeit das 2:1 einnetzen. Mit einem Erfolgserlebnis verabschiedet sich der FC auf Rang neun in die Winterpause. Die Dortmunder werden sich im neuen Jahr wieder von einer anderen Seite zeigen müssen.