international

Team-Verteidiger Suttner schwer verletzt

Artikel teilen

Ex-Austrianer erlitt in Partie gegen Darmstadt einen Mittelfußknochenbruch.

Ingolstadt hat am Sonntag das Aufsteigerduell mit Darmstadt in der deutschen Fußball-Bundesliga mit 3:1 (0:1) für sich entschieden. Die Truppe des steirischen Trainers Ralph Hasenhüttl verbesserte sich damit nach der 13. Runde auf Platz acht und hält bei 19 Punkten. Es gab aber auch eine Hiobsbotschaft: Linksverteidiger Markus Suttner zog sich in der Anfangsphase einen Mittelfußknochenbruch zu.

Out nach 18 Minuten
Der Ex-Austrianer musste schon nach 16 Minuten ausgewechselt werden, im Krankenhaus folgte dann die bittere Diagnose. Der 28-jährige ÖFB-Teamspieler, zuletzt auch im Trainingslager der Koller-Truppe in Spanien dabei, wird damit wohl einige Monate ausfallen. Tormann Ramazan Özcan und Stürmer Lukas Hinterseer, der eine Kopfballchance ungenützt ließ (43.), spielten durch. Für die Tore waren andere verantwortlich. Robert Bauer (58.) und Moritz Hartmann mit einem Doppelpack (60./Elfmeter, 88.) sorgten für die Entscheidung und den zweiten Saisonheimsieg.

"Ausfall tut uns sehr weh"
Die schwere Verletzung von Markus Suttner hat die Freude von Ingolstadt-Trainer Ralph Hasenhüttl getrübt. "Der Ausfall tut uns sehr weh", sagte der Steirer nach der Partie. Mit der Leistung seines Teams war er zufrieden. "Der Glaube war da, dass wir das Spiel drehen können. Ich bin sehr stolz auf meine Jungs. Der Sieg ist ganz wichtig für uns." Am Samstag wartet auf seine Elf auswärts Hannover.

OE24 Logo