Thierry Henry beendet Karriere

"Zeit für Neues"

Thierry Henry beendet Karriere

Französischer Superstürmer wechselt zu TV-Sender Sky.

Der ehemalige französische Teamspieler Thierry Henry hat seine Karriere beendet. "Nach 20 Jahren habe ich entschieden, vom professionellen Fußball zurückzutreten", schrieb der 37-Jährige Stürmer am Dienstag auf seiner Facebook-Seite. Es sei an der Zeit für eine neue Aufgabe. Er werde nach London zurückkehren und für den TV-Sender Sky Sports arbeiten, teilte er mit.



Illustre Karriere
Henry spielte für AS Monaco, Juventus Turin, Arsenal, den FC Barcelona und zuletzt für die New York Red Bulls. Der Angreifer hat in seiner Laufbahn praktisch alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt: Henry wurde Weltmeister (1998) und Europameister (2000), holte den Confederations Cup (2003), die Champions League (2009), die Club-WM (2009) und den europäischen Supercup (2009). Außerdem wurde er Meister in Frankreich (1997), England (2002, 2004) und Spanien (2009, 2010).

Französischer Rekordtorschütze
Im Nationalteam brachte es der Angreifer auf 123 Einsätze, seine 51 Tore für die "Equipe Tricolore" sind bis heute unerreicht - das letzte davon erzielte er beim 3:1 in der WM-Qualifikation am 14. Oktober 2009 in St. Denis/Paris gegen Österreich.

Arsenals Rekordtorschütze
In seiner Zeit bei Arsenal wurde Henry viermal Torschützenkönig, 2004 und 2005 sicherte er sich den Goldenen Schuh für Europas erfolgreichsten Goalgetter. Mit 228 Treffern ist der Franzose Rekordtorschütze der "Gunners", insgesamt 411 Mal traf er ins Schwarze. "Es war eine unglaubliche Reise. Ich habe aufregende, zumeist positive Erinnerungen und wunderbare Erfahrungen gesammelt", schrieb Henry und wandte sich noch einmal an seine Fans: "Hoffentlich habt ihr das Zuschauen genauso genossen wie ich das Dabeisein."