War das das hässlichste Foul des Jahres?

Mit VIDEO

War das das hässlichste Foul des Jahres?

Roma-Spieler trat Gegner ins Spital. Beim Anblick der Verletzung weinten Spieler.

Verfolger AS Roma hat im Titelkampf der italienischen Fußball-Serie-A einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Für den Tabellenzweiten reichte es am Sonntag beim abstiegsgefährdeten Tabellen-16. Chievo Verona nur zu einem 0:0. Es war das vierte Remis in Serie für das Team von Trainer Rudi Garcia und das achte aus den vergangenen neun Meisterschaftspartien.

Spieler brachen in Tränen aus
Überschattet wurde das Spiel aber von einem hässlichen Foul von Roma-Verteidiger Radja Nainggolan an Chievo-Spieler Federico Mattiello. Das Krachen von Mattiellos gebrochenem Bein war über den ganzen Platz zu hören. Sofort eilten Sanitäter zur Unglücksstelle und transportierten den schwer Verletzten ab. Beim Anblick der Verletzung brachen einige Spieler am Feld sogar in Tränen aus. Übeltäter Nainggolan kam übrigens ohne Verwarnung davorn...

7 Monate Verletzungspause
Wie inzwischen bekannt wurde, fällt der italienische U20-Nationalteamspieler sieben Monate aus. Mattiello wurde mittlerweile erfolgreich am Schien- und Wadenbein operiert. Der Eingriff am rechten Bein erfolgte Montag Früh.

Finanmarodes Parma holt Remis
Der Krisenclub FC Parma trat erstmals nach den zugesagten finanziellen Hilfen durch die Serie A wieder an. Nach zuvor zwei abgesagten Partien kam der abgeschlagene Tabellenletzte in der 26. Runde im Heimspiel gegen Atalanta Bergamo mit dem neuen Trainer Edy Reja zu einem torlosen Remis.