Aleksandar Dragovic Roter Stern Belgrad

champions-league

Legionärs-Quartet steigt in Champions-League-Play-off auf

Artikel teilen

Gleich vier Österreicher überstehen mit ihren Klubs die 3. Qualifikations-Runde für die Champions League. Mit dem Play-off wartet nur noch eine Hürde vor der Gruppenphase.

Aleksandar Dragovic (Roter Stern Belgrad), Philipp Mwene (PSV Eindhoven), Robert Ljubicic und Emir Dilaver (beide Dinamo Zagreb) haben das Play-off der Fußball-Champions-League erreicht. Roter Stern Belgrad hatte mit Innenverteidiger Dragovic gegen Pyunik Erewan keine Probleme, gewann nach dem 5:0-Heimerfolg am Dienstag auch auswärts mit 2:0. Roter Stern trifft im Play-off auf Maccabi Haifa.

PSV besiegte mit Mwene (bis 77.) nach einem 1:1 im Hinspiel AS Monaco zu Hause mit 3:2 nach Verlängerung und trifft nun auf die Glasgow Rangers.

Mit Robert Ljubicic, der beide Partien durchspielte, und Emir Dilaver auf der Ersatzbank eliminierte Dinamo Zagreb Ludogorets Rasgrad aus Bulgarien gesamt mit 6:3. Die Kroaten gewannen am Dienstag das Heimspiel 4:2 und spielen gegen Bodö/Glimt um den Einzug in die Gruppenphase. Die Norweger setzten sich gegen Zalgiris Vilnius mit Mario Pavelic mit dem Gesamtscore von 6:1 durch.

OE24 Logo