Manchester United - AS Rom

europa-league

ManUnited will gegen AS Rom vorlegen

Artikel teilen

ManUnited trifft heute im Europa-League-Halbfinale auf den 3-fachen italienischen Meister Roma.

Mit einem Sieg und einem Remis sicherten sich die Römer gegen Ajax das begehrte Halbfinalticket. Die zuletzt schwachen Leistungen in der heimischen Liga, kein Sieg in den letzten drei Partien, sollen heute (ab 21 Uhr im Sport24-LIVE-Ticker) vergessen sein. Der Gegner ist kein leichter Brocken: Manchester United. 

Ole Gunnar Solskjaer, der Trainer der Red Devils, hofft auf Weiterentwicklung durch Erfolg. "Ich habe es bereits erlebt, dass ein Titel wie ein Katalysator für ein Team sein kann. Das streben wir an", sagte der Norweger nach dem ungefährdeten Aufstieg gegen Granada (4:0).

Ein Spiel gegen die Römer markierte den Schlusspunkt in Solskjaers internationaler Karriere. Nach einer 1:2-Niederlage im Hinspiel stieg United im April 2007 mit einer 7:1-Gala im Old Trafford ins Halbfinale der Champions League auf. Solskjaer, der eingewechselt wurde, sprach am Mittwoch von einer "magischen Nacht". "Wir waren 'on fire' und haben gezeigt, wozu United imstande ist."

Nur Liverpool (19) stand unter englischen Teams öfter in einem Europacup-Halbfinale als Manchester United (18), das nach 2017 den zweiten Europa-League-Sieg nachlegen könnte. Dass der Gewinner ein Fix-Ticket für die kommende Champions League erhält, ist dem englischen Tabellenzweiten in diesem Jahr einerlei.

Die von Paulo Fonseca betreuten Italiener hingegen sind nach vier sieglosen Spielen in Folge auf Rang sieben der Serie A abgerutscht und stehen unter dem akuten Verdacht, die internationalen Startplätze zu verpassen. 

OE24 Logo