Kurioser Frosch-Alarm bei DFB-Girls

Frauen-WM

Kurioser Frosch-Alarm bei DFB-Girls

Irre: Quakende Frösche rauben den deutschen Fußballerinnen den Schlaf.

Sportlich läuft bei den deutschen Frauen bei der WM bislang alles nach Plan. Mit dem souveränen 3:0 gegen Nigeria ist das Team von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg ins Viertelfinale eingezogen. Dort geht es am Samstag gegen Schweden. Bei der Vorbereitung gibt es nur ein Problem: Die DFB-Girls können nicht schlafen!

Grund: Das Team-Hotel Domain de Cicé-Blossac hat einen Teich - und dort quaken die Frösche! "Die Frösche gehen uns auf den Keks", klagte Torhüterin Almuth Schult. "Die Frösche haben Paarungszeit und kommen vor allem, wenn es so warm ist wie jetzt", erklärte eine Sprecherin des Hotels. Es wird jedoch alles dafür getan, um den Deutschen den nötigen Schlaf zu ermöglichen. "Wir verteilen Ohropax", so die Hotel-Sprecherin, "und unsere Mitarbeiter laufen nachts über das Gelände, damit die Frösche vertrieben werden."

Bleibt zu hoffen, dass die DFB-Girls am Samstag ausgeschlafen sind.