Liga macht Jagd auf Brenner

Horror-Foul

Liga macht Jagd auf Brenner

Erstmals erstatt Chefankläger Anzeige: bis zu 48 Spiele Sperre?

Es war die 14. Minute im Spiel zwischen Ried und Salzburg (1:2): David Mendes versucht den Ball mit einem Tackling zurückzuerobern – da rauscht Rieds Ewald Brenner heran, springt und tritt Mendes mitten ins Gesicht. Die Salzburger reklamieren lautstark eine Rote Karte. Doch Schiedsrichter Robert Schörgenhofer hat nichts gesehen. Der Rieder erhielt nicht einmal die Gelbe Karte!

Anzeige
Nach genauer Videoanalyse erstattete jetzt Chefankläger Horst Jäger Anzeige gegen Brenner. Seine Begründung: „Der Schiedsrichter konnte die Situation nicht wahrnehmen, weil ihm die Sicht durch einen anderen Ried-Spieler verdeckt war. Wir sind der Ansicht, dass es sich um grob unsportliches Verhalten handelt.“ Der Strafrahmen: 1 bis 6 Spiele Sperre. Doch der Strafsenat kann jetzt sogar erhöhen. Im Falle einer Tätlichkeit blühen dem Rieder bis zu 48 Spiele. Brenner: „Es war ein Reflex.“