lucio confed-pokal

Transfer

Lucio wechselt von Bayern zu Inter

Artikel teilen

Der Verteidiger unterschreibt beim italienischen meister einen 3-Jahresvertrag.

Abwehrspieler Lucio verlässt den deutschen Rekordmeister FC Bayern München. Der Kapitän der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft wechselt zu Inter Mailand. Der 31-Jährige wird beim italienischen Meister nach erfolgter medizinischer Untersuchung einen Dreijahresvertrag unterschreiben, teilte Manager Uli Hoeneß am Donnerstag mit. "Die Vereine sind sich einig, und der Spieler ist sich mit dem Verein einig", sagte Hoeneß. Lucio spielte seit 2004 für die Münchner, für den FC Bayern und Bayer Leverkusen bestritt er 236 Bundesligaspiele.

Hoeneß berichtete weiters, dass die vereinsintern gesetzte vierzehntägige Frist für einen möglichen Transfer von Franck Ribery mit dem Beginn des Trainingslagers in Donaueschingen abgelaufen ist. "Es ist klar festgelegt worden, dass Franck bei uns bleibt", erklärte Hoeneß nach einem Gespräch der Vereinsführung mit Trainer Louis van Gaal am Tag zuvor. Alle Interessenten wussten über diese "Deadline" ebenso Bescheid wie Ribery und dessen Berater, sagte Hoeneß.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo