Wirbel um Marko Arnautovic

Flieger verpasst

Wirbel um Marko Arnautovic

Artikel teilen

Marko Arnautovic (27) reiste als Letzter ins ÖFB-Camp an. Grund: Flieger verpasst!

So hatte sich der Stoke-Legionär sein 100. Spiel in der Premier League nicht vorgestellt. Beim 1:1 gegen Manchester United musste „King Arnie“ nach 77 Minuten vom Platz. Grund: ManU-Rauhbein Herrera krachte dem ÖFB-Star von hinten in das Standbein. Mit schmerzverzerrten Gesicht humpelte Arnautovic vom Platz. Das große Zittern nahm seinen Lauf ...

Medizinische Abteilung wartete schon auf Marko

Am Abend meldete sich dann Manager Leonhard Pranter zu Wort: „Es geht ihm gut, er sicher beim Nationalteam dabei.“

Einzig: Arnautovic verpasste seinen Flieger und landete daher verspätet in Wien. Dort wurde er schon sehnsüchtig von der medizinischen Abteilung des ÖFB erwartet.

40.000 Tickets sind für den Hit schon weg

Auch die Fans hoffen, dass Arnautovic für den Wales-Knaller am Donnerstag voll fit ist. Gegen den Tabellenführer soll im Happel-Oval der zweite Quali-Sieg her. 40.000 Tickets sind abgesetzt, rund 3.000 Waliser haben sich angekündigt.

Video zum Thema: Rot-weiß-rotes Team bereitet sich auf Wales vor
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo