Niederlage für Hicke zum Abschied

Asische CL

Niederlage für Hicke zum Abschied

1:4 mit ersatzgeschwächter Mannschaft in Taschkent gegen Scolari-Verein.

Mit einer deutlichen Niederlage hat sich der von Josef Hickersberger betreute FC Al Wahda aus der asiatischen Fußball-Champions-League verabschiedet. Die Mannschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten verlor am Mittwochabend in Taschkent gegen den FC Bunyodkor vor 8.000 Zuschauer 1:4 (0:2) und beendete die Gruppe B mit nur drei Punkten (1:0 daheim gegen Zob Ahan Ifsahan/Iran) auf dem vierten und letzten Tabellenplatz.

"Der Gegner hat unsere Fehler genützt", sagte Hickersberger, der im Hinblick auf den Titelkampf in der nationalen Liga mit einem stark ersatzgeschwächten Team angetreten war. Der Ehrentreffer gelang dem Spitzenreiter aus Abu Dhabi erst in der letzten Minute. Der Kollege des früheren ÖFB-Teamchefs, der Brasilianer Luiz Felipe Scolari, der Stars wie Denilson und Rivaldo unter seinen Fittichen hat, meinte nach dem Aufstieg: "Wir haben unsere herausgespielten Torchancen verwertet."