Pogatetz

Erholt

Pogatetz-Club nach hohen Verlusten im Plus

Hannover 96 konnte den Zuschauerschnitt auf 42.000 pro Spiel erhöhen.

Der deutsche Fußball-Bundesligist Hannover 96, der am Sonntag als Tabellenvierter auswärts gegen Eintracht Frankfurt ins Frühjahr startet, hat sich nach einem Verlust von sechs Millionen Euro in der vergangenen Saison auch finanziell wieder erholt. Der Verein des ÖFB-Legionärs Emanuel Pogatetz schreibt jetzt schwarze Zahlen. "Alle Zeichen sprechen dafür, dass wir unser Ziel erreichen", sagte Clubchef Martin Kind.

Das unerwartet positive sportliche Abschneiden der Niedersachsen wirkt sich günstig auf die finanzielle Entwicklung aus. Die Zuschauer-Zahlen liegen mit rund 42.000 im Schnitt über der kalkulierten Marke (38.000), dazu werden mehr Einnahmen aus dem TV-Geldtopf lukriert. Nächstes Ziel von Kind ist, die Dauerkarten von derzeit 19.500 auf 35.000 zu erhöhen.