fussball

Real verlangt 250 Mio. Euro für Özil

Artikel teilen

In Madrid will man das Juwel um jeden Preis halten.

Real Madrid will sein neues Juwel Mesut Özil um jeden Preis halten. Dafür wurde laut der spanischen Zeitung "AS" eine astronomische Ablösesumme festgeschrieben. 250 Millionen Euro müssen nun für den 21-jährigen Deutschen auf den Tisch gelegt werden. Diese Woche hatte man ihn für 14 Mio. Euro von Werder Bremen losgeeist. Damit wird Özil auf einen Schlag zum viertteuersten Spieler der Welt.

"Anti-City-Klausel"
Nur Özils Teamkollegen Cristiano Ronaldo, Kaká und Karim Benzema sind derzeit teurer als er. Um der Einkaufswut von Manchester City einen Riegel vorzuschieben wurde diese Mega-Ablöse notwendig. Man spricht schon von der "Anti-City-Klausel".

Özils Vertrag läuft bis 2016. Man scheint bei den "Königlichen fix auf ihn zu setzen, man schon von einem neuen Zidane. Özils Landsmann Sami Khedira, der ebenfalls im Sommer nach Madrid wechselte, ist hingegen noch nicht angekommen. Er wurde für zu langsam befunden und darf derzeit nicht mit der A-Mannschaft trainieren.

OE24 Logo