fussball

Jetzt droht Ribery Knast

Artikel teilen

Star beteuert weiter, Alter des minderjährigen Mädchens nicht gekannt zu haben.

Kein guter Tag für Franck Ribery: In der Sex-Affäre um die Edel-Prostituierte Zahia D. werden jetzt Ermittlungen gegen den Star von Bayern München eingeleitet. Das entschied ein Untersuchungsrichter am Dienstag in Paris. Dem Kicker droht sogar Gefängnis!

Stundenlange Befragung
Sieben Stunden lang war der Franzose in Polizei-Gewahrsam, erst danach wurde er auf freien Fuß gesetzt. Der 27-Jährige hatte eingeräumt, im vergangenen Jahr bezahlten Sex mit einer minderjährigen Prostituierten gehabt zu haben. Ribery beteuert aber, seinerzeit das Alter des Mädchens (17) nicht gekannt zu haben. Die junge Frau bestätigte diese Aussage.

Für Beziehungen mit minderjährigen Prostituierten sieht das Gesetz in Frankreich eine Haftstrafe von bis zu drei Jahren sowie eine Geldstrafe von bis zu 45.000 Euro vor. Die Anklage muss aber beweisen, dass dem Kunden die Minderjährigkeit bekannt war.

Ribery "bestürzt"
"Er ist bestürzt", sagte seine Anwältin Sophie Bottai am Mittwoch in Paris. Die Entscheidung der französischen Justiz sei ungerechtfertigt.

Man frage sich, ob Ribery auf diese Weise nicht als Sündenbock für die Blamage des französischen Nationalteams bei der WM-Endrunde in Südafrika zahlen solle, sagte Bottai dem Radiosender "Europe 1". Sie will nach eigenen Worten einen Antrag auf Einstellung des Verfahrens stellen.

Ribery-Schwager und Benzema unter Verdacht
Neben Ribery soll auch dessen Kollege in der Nationalmannschaft, Karim Benzema von Real Madrid, Sex mit der Edel-Hure gehabt haben. Zudem vernahm die Polizei auch den Schwager von Ribery sowie einen Bekannten von Benzema. Die Ribery-Anwältin Sophie Bottai sieht der Anklage gelassen entgegen: "Um eine vorsätzliche Straftat würde es sich nur handeln, wenn er das Alter gekannt hätte, was nicht der Fall war." Auch habe sie nicht "minderjährig ausgesehen". Die heute 18-Jährige habe seinerzeit zudem "überall in den Medien erzählt", sie sei bereits 20 Jahre alt.

Beliebte Edel-Hure Zahia
Die Affäre um Zahia D. und mehrere Spieler des französischen Nationalteams war im April ausgebrochen. Das in Frankreich unter anderem wegen einiger TV-Auftritte schon vor dem Skandal bekannte Escort-Girl hatte im Polizeiverhör ausgesagt, sie habe als Minderjährige 2008 mit Benzema und 2009 mit Ribery Sex gegen Bezahlung gehabt. Die Profis hätten ihr Alter allerdings nicht gewusst. Unter anderem soll auch Nationalstürmer Sidney Govou die Dienste der jungen Frau in Anspruch genommen haben. Das war den Angaben zufolge aber in diesem Jahr, als Zahia schon volljährig war.

Ribery war bereits im April als Zeuge vernommen worden. Die Ermittlungen richten sich vor allem gegen einen mutmaßlichen Zuhälterring, der im Nachtclub "Zaman Cafe" an den berühmten Champs-Elysees in Paris Callgirls unter anderem an Fußball-Profis vermittelt haben soll. Gegen vier Verdächtige, darunter den Clubbesitzer, wurde bereits Anklage erhoben.

OE24 Logo