ronaldo

fussball

Ronaldo denkt nicht an Team-Rücktritt

Artikel teilen

Nach Beckham will auch Ronaldo nicht aufgeben: "Ich will wieder für Brasilien spielen!"

"Kleines dickes" Ronaldo gibt nicht auf. Der umstrittene Star der Selecao und von Real Madrid hat in einem Interview angekündigt, seine Teamausbootung durch Neo-Teamchef Carlos Dunga nicht ohne weiteres hinnehmen zu wollen. An einen Rücktritt aus freien Stücken denkt der WM-Rekordtorschütze schon gar nicht: "Ich vermisse es, für Brasilien zu spielen und will nächstes Jahr mithelfen, die Copa Amerika zu gewinnen."

Rekonvaleszent
Derzeit kann Ronaldo seinen Worten allerdings keine Taten folgen lassen: nach dem für ihn und seine Landsleute enttäuschend verlaufenen WM-Turnier musste sich Ronaldo einer Knieoperation unterziehen und konnte seitdem kein Fußballspiel bestreiten.

Meister mit Real
Neben einer Wiedereinberufung ins Nationalteam hat Ronaldo noch ein weiteres großes Ziel: "ich will mit Real unbedingt wieder Titel gewinnen. Das sind wir unseren Fans einfach schuldig und ich spüre, dass wir stärker geworden sind."

OE24 Logo