Platzsturm

Satte Geldstrafe für Cup-Sieger Sturm

Grazer nachträglich für Fan-Platzsturm beim Cup-Finale bestraft.

Fußball-Cupsieger Sturm Graz ist am Mittwoch mit einer Geldstrafe von 10.000 Euro belegt worden. Die Entscheidung wurde vom Komitee für Cup-Bewerbe im Rahmen der Auslosung der ÖFB-Cup-Vorrunde gefällt. Die Steirer wurden wegen des nach dem Schlusspfiff des Cupfinales gegen den SC Wiener Neustadt (1:0) am 16. Mai im Wörthersee-Stadion erfolgten Platzsturms der Anhänger, sowie massivem Pyrotechnik-Einsatzes auf den Fantribünen und Verletzung der Werberichtlinien verurteilt. Die Entscheidung ist rechtskräftig.