Schluss mit dem Zirkus um Koller

Sagt er heute Servus?

Schluss mit dem Zirkus um Koller

Treffen mit ÖFB-Chef Windtner.

Langsam kriegt man auch in der Schweiz einen Koller. Der Blick fragt: "Wann erklärt Marcel Koller endlich, dass er Schweizer Nationaltrainer wird?"

Der Schweizer Fußballverband hatte bereits in der Vorwoche alles abgesegnet und grünes Licht für Koller als Nachfolger von Ottmar Hitzfeld gegeben. Danach ging Koller aber auf Tauchstation, schaltete seine drei Handys ab und meldete sich nur sporadisch bei ÖFB-Boss Leo Windtner und Generaldirektor Alfred Ludwig.

ÖFB-Boss: "Es ist noch nichts unterschrieben"
ÖFB-Kommunikationschef Wolfgang Gramann: "Es ist nicht so, dass wir keinen Kontakt haben." Koller ließ den ÖFB allerdings zappeln, nahm sich eine Woche Urlaub, blieb daheim in Zürich.

Seit gestern ist er wieder in Österreich. Laut Blick eine "Abschiedstournee". Koller soll nur deshalb gekommen sein, um seinen Vertrag aufzulösen und der ÖFB-Spitze persönlich Servus zu sagen.


Windtner hatte vor dem Gespräch mit Koller noch einen Funken Hoffnung. Der ÖFB-Präsident: "Das Angebot aus der Schweiz reizt ihn. Verständlich. Doch er hat noch nirgends unterschrieben. Emotional ist Marcel sehr mit uns verbunden. Er fühlt sich wohl in Österreich." Aus ÖFB-Kreisen sickerte durch: Heute oder morgen möchte man sich endlich deklarieren. Schluss mit dem Zirkus um Koller!

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×