Weltfußballer des Jahres: Wer stoppt Messi?

Kandidaten sind da

Weltfußballer des Jahres: Wer stoppt Messi?

Alaba nicht unter den 23 vorausgewählten Spielern für Weltfußballer-Wahl.

Die FIFA hat in der Nacht auf Dienstag die 23 Spieler umfassende Kandidatenliste der Wahl zum "Weltfußballer des Jahres" präsentiert. Gleich sechs Spieler von Triple-Gewinner Bayern München haben es in die Vorauswahl geschafft. Österreichs Star David Alaba ist nicht darunter, dafür dessen Bayern-Kollegen Franck Ribery, Arjen Robben, Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller und Torhüter Manuel Neuer. Insgesamt 23 Spieler befinden sich auf der Liste.

Abstimmen: Wird Lionel Messi "Weltfußballer des Jahres"?

Endet die Messi-Ära?
In den vergangenen vier Jahren ging die Auszeichnung jeweils an Lionel Messi. Neben dem Argentinier gilt diesmal Ribery als einer der Favoriten. Der Franzose, Vordermann von Alaba auf dem linken Bayern-Flügel, wurde in diesem Jahr bereits als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet. Die Vorauswahl für die FIFA-Liste traf der Fußball-Weltverband gemeinsam mit dem Magazin "France Football". Anfang Dezember werden drei Spieler für die Endausscheidung benannt.

Heynckes "Trainer des Jahres"?
Die endgültige Wahl treffen Teamchefs und Kapitäne der Fußball-Nationalmannschaften sowie von "France Football" selektierte internationale Medienvertreter. Auch der Welttrainer des Jahres wird bestimmt, auf der zehnköpfigen Auswahlliste befindet sich auch der ehemalige Bayern-Coach Jupp Heynckes. Die Preisträger werden am 13. Jänner 2014 in Zürich bekannt gegeben.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×